Nr. 3 – Mitte/Ende April – Imker – Termin 2017 – Honigraum aufsetzen

Wann die Honigräume aufgesetzt werden sollten, ist eine laaaaaaange Diskussion. Den richtigen Zeitpunkt kann man nicht festlegen.

Ich richte mich nach den Obstbäumen und den Rapsfeldern. Ich setze den Honigraum kurz vor der Rapsblüte auf. in NRW war es am Wochenende super warm.

Meine Honigräume sind aufgesetzt. Jetzt hoffe ich, dass die Temperaturen zur Rapsblüte mitspielen.

 

Nr. 2 – März/April – Imker – Termin 2017 – 1/2 Drohnenrahmen einhängen

  1. Nach Brutfelder suchen.
  2. Das Volk um einen Drohnenrahmen (1/2 Rähmchen) erweitern. Grund eines separaten Drohnenrahmens ist, der Königin genügend Platz zu verschaffen, um Drohnen zu produzieren. Den Drohnenrahmen zwischen der Futterwabe und der anliegenden Brutwabe einhängen. Ca. 1 1/2 Wochen später, könnte man prüfen, ob das Volk nicht wieder um ein weiteres Rähmchen erweitert werden kann.
  3. Wenn zu wenig Platz für Drohnen zur Verfügung steht, werden gerne Drohnen anderer Völker aufgenommen. Das kann zu importierter Varroa Belastung führen. Drohnen werden nämlich nicht an der Tür abgewiesen.
  4. Futterkontrolle (Futterwaben prüfen). Die Königin kann bereits in Hochform sein. Das kostest Energie, also Futter. Die Nächte sind vielleicht noch kalt.
  5. Auf die Kirschblüte warten und die Rapsfelder beobachten. Eine Woche vor Raps, kann der Honigraum bereits aufgesetzt werden. (Es gibt eher ein zu früh als ein zu spät)
  6. Mittelwände für die erste große Tracht (Raps) vorbereiten.
  7. Wachsplatten einlöten

Nr. 1 – März – Imker – Termin 2017 – Frühjahrsdurchsicht und Wabenhygiene

  • Wabenhygiene (März)
    • Futterstand prüfen (Sehr WICHTIG)
    • Brutfeld finden (Sehr WICHTIG) (die Königin sollte im März bereits in der Brut sein) und mit Futterwaben umrahmen. Wenn kein Brut Feld zu finden ist, könnte es sein, dass keine Königin mehr im Volk ist. Dann schnell das Volk mit einem anderen Volk vereinigen. –> Starkes Volk unten + schwaches Volk aufsetzen (ohne Boden)
    • Beuten säubern
    • Tote Bienen vom Boden entfernen
    • Wildbau entfernen
    • Prüfen, ob stärkere Völker noch um eine Zarge erweitert werden sollte
    • Alte Waben (dunkle Waben – möglichst ohne Brut) nach außen oder hinter ein Sheet hängen, bis alle Bienen geschlüpft sind. Danach können die alten Waben rausgenommen werden. Vorsicht, wenns noch kalt ist.
    • Als Sheet kann man auch eine Futterwabe verwenden
    • Wichtig: Keine Bienen besetzte Waben hinter das Sheet hängen. Wenns nochmal kalt wird, könnten die Bienen da einfach hängenbleiben.
    • Futter beobachten. Wenn keine Futterwaben mehr existieren, Futterwabe reinhängen

Projekte – Es geht voran

Ich komme ganz gut voran. Natürlich mit Rückschlägen. Momentan kämpfe ich mit der Technik. Das W-LAN Modul zickt rum, wird heiß, verliert hin und wieder die Verbindung.

Positiv:

  • Daten wegschreiben in WEB-DB OK
  • Daten sammeln (Temperatur/Luftfeuchtigkeit) OK

Negativ:

  • Verbindung des W-LAN Moduls zum Internet instabil PROBLEM

Nächste Schritt

  • Fixen des Problem W-LAN (andere Technik wird geprüft) (PRIO 1)
  • GPRS Übertragung an die Web-DB (Zweiter Übertragungsweg für non-W-LAN-Bereiche (PRIO 2)
  • PowerManagement (die richtige Stromquelle finden) (PRIO 1)
  • Langzeittest (PRIO 3)
  • Ausbau der Webdatenbank (PRIO 4)
  • Entwicklung der Webstatistiken (PRIO 3)